Vitasprosse - Glutenfreie Vitalkost | Tel.: 039000901842 | Fax: 039000901851 | E-Mail: shop@vitasprosse.de Eigene Manufaktur | Lagerware | Schneller Versand

Ab einem Bestellwert von 70,00 € liefern wir versandkostenfrei.

Kinderleicht! So starten unsere Kleinsten gesund und lecker ins Leben… 06.05.2019 17:01

„Mein Kind isst das nicht. Ich habe schon alles probiert!“ hört man nicht selten von vielen besorgten Eltern, wenn es um gesunde Lebensmittel wie frische Rohkost, gekochtes Gemüse und Vollkorn-Produkte geht. Doch woran liegt das? Und wie kann es gelingen, dass unsere Kleinsten mit allem versorgt werden, was sie für Wachstum und Entwicklung benötigen?

Schuld an dem Dilemma ist nicht etwa ein mangelhafter Geschmackssinn oder die vermeintliche Sturheit der Kinder. Das Problem liegt vielmehr in dem Nahrungsangebot, das unserem Nachwuchs täglich vor die Nase gesetzt wird, denn Essverhalten und Vorlieben orientieren sich vor allem am Elternhaus und dem engsten Umfeld. Alles, was Kinder durch Beobachtungen und eigene Erfahrungen lernen, prägt sich viel schneller ein als hunderte Ermahnungen und Verbote.
Daher ist es für eine gesunde Entwicklung wichtig, dass ihr Kind daheim eine ausgewogene Ernährungsweise miterleben und vor allem auch ausleben kann. Das funktioniert primär durch ständigen Kontakt mit vollwertigen Lebensmitteln und eben durch gute Vorbilder. Erwarten Sie von ihrem Kind nicht, dass es einen frischen Obstsalat isst, während Sie sich ihr zweites Marmeladenbrötchen schmieren, sondern zeigen Sie, wie einfach und lecker gesunde Ernährung sein kann.

„Was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmermehr.“? Nun, ganz so dramatisch ist es vielleicht nicht, aber auch bei gesunder Ernährung gilt: Je früher, desto besser!
Denn ist die „Leidenschaft“ für massig Zucker, künstliche Aromen und Geschmacksverstärker erst einmal entfacht, stumpft der Geschmackssinn für natürliche Nahrungsmittel schnell ab. Vor allem stark verarbeitete Lebensmittel wie Fertiggerichte, Süßigkeiten und Soft-Drinks können dann nur noch unter großem Protest vom Speiseplan gestrichen werden. Aber aufgepasst! Auch in Wurst, Käse, Fruchtjoghurt und den meisten Frühstückscerealien stecken oft mehr Chemie, Fett und Zucker als nötig. Hier gilt: Weniger ist mehr!
Ganz verzichten sollten Sie hingegen auf sogenannte Kinderprodukte. Sie sind vollgepackt mit zahlreichen, unnötigen Zusätzen wie Farb- und Konservierungsstoffen, Geschmacksverstärken, künstlichen Aromen und vor allem einer Menge Zucker oder anderen Süßstoffen.
Wir empfehlen stattdessen gesunde Alternativen, die nicht nur das Verlangen nach Süßem stillen, sondern zugleich viele wertvolle Vitalstoffe mit sich bringen. Sehr beliebt bei kleinen (und auch großen) Naschkatzen sind zum Beispiel unsere süßen Früchtebrote, leckere Buchweizentaler oder auch ganz simpel verschiedene Trockenfrüchte wie Bananen, Datteln und Mangos.

Bei der Auswahl der richtigen Lebensmittel kommt unseren Jüngsten aber auch ein entscheidender Vorteil zu Gute: Kinder sind Entdecker. Vor allem unbekannte Lebensmittel mit vielfältigen Gerüchen, Farben, Konsistenzen und Geschmäckern wecken die Neugier und verleiten zum Probieren. Haben sich ihre Kleinen dann erst einmal an Blumenkohl, Brokkoli und Karotten gewöhnt, werden diese genauso gerne gegessen wie Nudeln und Pommes. Tipp: Seien Sie geduldig. Viele Lebensmittel wird ein Kind 5- bis 10-mal kosten, bis sie ihm schmecken.

Schon gewusst? Viele klassische Kindergerichte lassen sich auch ganz einfach in eine gesunde Variante umwandeln. Probieren Sie zum Beispiel selbstgemachte Pommes aus Kartoffeln, Süßkartoffeln oder Kürbis. Oder kennen Sie schon unsere herzhaften Kräcker und Knäcken? Sie eignen sich hervorragend als Pausen-Snack oder Reisebegleiter für unterwegs.

Besonders sinnvoll ist es auch, Kinder beim Kochen mit einzubringen. Gemeinsame Zeit in der Küche bringt in vielerlei Hinsicht Vorteile mit sich: Schon früh kann der richtige Umgang mit Lebensmitteln und ausgewählten Küchengeräten erlernt werden. Außerdem wird durch vielfältige Geschmacks- und Farbkombinationen die Kreativität gefördert. Indem die Kinder selbst Zeit und Arbeit in die Herstellung ihrer Speisen investieren, steigt zusätzlich die Wertschätzung der Nahrung. Ganz nebenbei verbringen Sie wertvolle Stunden zusammen mit ihren Liebsten und tuen nicht nur der Gesundheit ihres Kindes etwas Gutes!

Auch toll: Sprossen für den Sprössling! Unsere hochwertigen, gekeimten Samen stecken voller Energie und liefern in großen Mengen verschiedene Mineralstoffe, Vitamine, Spurenelemente, Enzyme und andere wertvolle Vitalstoffe. Diese wecken in ihrem Kind all die Kreativität und Power, die es braucht, um jeden Tag aufs Neue die großen und kleinen Wunder dieser Welt zu entdecken. Probieren Sie beispielsweise unser leckeres Buchweizen-Müsli. In Kombination mit einer süßen Pflanzenmilch und frischem, saisonalen Obst stellt es eine ideale Frühstücksalternative dar!

 

Kurz und knapp:

  • Wenn das Nahrungsangebot stimmt, wählen vor allem kleine Kinder intuitiv die Lebensmittel aus, die sie beim Heranwachsen nachhaltig unterstützen. Daher ist es besonders wichtig, eine breite Palette an hochwertigen, frischen und wohltuenden Lebensmitteln anzubieten.
  • Geduld! Oft braucht es einige Versuche, um Kinder an fremde Geschmacksrichtungen zu gewöhnen. Tipp: Unbekannte Lebensmittel in Kombination mit vertrauten und geliebten Speisen bringen Abwechslung und vereinfachen das Heranführen an neue Gerichte.
  • Viele stark verarbeitete Lebensmittel lassen sich auch ganz einfach selbst herstellen – ohne lästige Zusatzstoffe und übermäßig Fett und Zucker. Oder stöbern Sie durch unseren Online-Shop und entdecken Sie vielfältige, gesunde Alternativen.
  • Früh übt sich! Kinder, die in der Küche selbst Hand anlegen dürfen, entwickeln ein ganz eigenes Gespür für die Zubereitung gesunder und leckerer Speisen. Der Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt!